Food

Getrocknete Tomaten (eingelegt)

Getrocknete Tomaten selber machen

Getrocknete, eingelegte Tomaten bekommt man ja inzwischen gewissermaßen „hinterhergeschmissen“. Wenn man allerdings mal selbst welche gemacht hat, führt das dazu, dass man das auch beibehält. Zum einen ist meist das Öl bei den Angeboten im Einzelhandel nicht das Beste und es sind sehr oft auch noch Zusatzstoffe enthalten. Diesmal gibt’s auch keine Mengenangaben, sondern nur die Zubereitungsschritte. Dann könnt ihr einfach so viel machen, wie ihr möchtet.

Nötig ist dafür ein Dörrgerät oder ein Ofen, der sich auf etwa 60 Grad herunterregeln lässt. Meiner hat eine integrierte Dörrstufe, die ich auch recht intensiv nutze. Neben den Tomaten benötigt ihr noch Meersalz, gutes (!) Olivenöl, Kräuter nach Belieben (in meinem Fall Thymian und Rosmarin). Gerne darf auch noch etwas Knoblauch mit ins Glas, allerdings bin ich kein ganz so riesiger Knoblauchfreund und hab ihn deshalb weggelassen. Bei den Tomaten bieten sich sehr kleine an, da diese schneller trocknen und man sie später nicht noch mal klein schneiden muss.

Wie beim Pesto auch sollten die fertigen Tomaten immer gut mit Öl bedeckt sein, damit nichts schimmelt. Dann halten sie auch über Wochen. Oft landen sie bei mir gar nicht erst im Öl, sondern werden als Snack pur gefuttert.

Getrocknete Tomaten selber machen

Getrocknete Tomaten (eingelegt mit Kräutern)

Gericht Kleinigkeit

Zutaten
  

  • kleine Tomaten
  • Meersalz
  • Olivenöl
  • Kräuter Z.B. Rosmarin & Thymian

Anleitungen
 

  • Tomaten waschen, trocken tupfen und halbieren.
  • Mit der Schnittfläche nach oben entweder auf das Trockengitter im Dörrgerät oder auf ein Blech legen, wenn sie in den Ofen sollen.
  • Mit etwas Meersalz bestreuen und dann trocknen (im Ofen bei 60 Grad). Das dauert bis zu einem Tag – je nach Größe und Saftigkeit.
  • Zum Einlegen Einmachgläser sterilisieren und Tomaten und Gewürze ins das Glas schichten. Mit Öl auffüllen und ein paar Mal auf die Arbeitsplatte klopfen, damit sich eventuelle Luftblasen nach oben bewegen.
  • Verschließen und am besten im Kühlschrank aufbewahren. Dort wird das Olivenöl zwar fest, aber das gibt sich wieder wenn es Zimmertemperatur erreicht.
Keyword Antipasti, Gedörrt, Getrocknete Tomaten, Tomaten

Vielleicht interessiert dich auch folgendes:

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen