Boozy Cocktails

Tante Violetta

Tante Violetta

In Leipzig findet gerade das Wave Gothic Treffen statt und deshalb habe ich mich spontan entschlossen, zwei Cocktails zu machen, die etwas in den dunkleren Farbbereich tendieren, da es normalerweise ja recht pastellig ist bei mir. Heute gibt’s die Tante Violetta. Die war so heftig von der Farbe her, dass meine Kamera völlig überfordert war, denn raus kam ein einfassbar dunkles, samtiges, sattes Violett.

Grundlage ist eine Margarita, die ich allerdings kräftig umgebaut habe. Die Zutaten sind auch nicht ganz so alltäglich diesmal, da ich Shiso und Klitorien verwendet habe. Das sind beides Pflanzen und das Ganze klappt auch, wenn ihr die weg lasst, allerdings wird dann die Farbe eventuell nicht so satt und der Shiso gibt auch etwas minzähnlichen Geschmack.

Zu beiden, aber vor allem zu den Klitorien schreibe ich noch mal extra was. Die sind noch recht neu in meiner Küche, fetzen aber und man kann damit ziemlich coole Sachen anstellen. Und morgen gibt es dann Rosie Pomeroy mit Granatapfel und Rosenwasser. 🙂

Tante Violetta

Equipment

  • Shaker
  • Stößel

Zutaten

  • 10 Brombeeren
  • 1 TL Klitorienblüten / Butterfly Pea Tea (optional)
  • 6 CL Tequila
  • 3 CL Cointreau
  • 1 CL Zuckersirup
  • 1 Dash Angostura Orange Bitters
  • 3 Shisoblätter
  • Lavasalz und etwas Zitrone für den Salzrand
  • Eis für den Shaker
  • Blattgold für die Deko (Plus Beere und Shisoblatt)

Anleitungen

  • Die Klitorienblüten 10 Minuten in den Tequila legen, um diesen zu färben.
  • Den Glasrand mit der Zitrone benetzen und ins Lavasalz tauchen.
  • Die Brombeeren mit dem Shiso in den Shaker geben und muddeln.
  • Mit Tequila, Cointreau, Sirup, Bitters und einigen Eiswürfeln auffüllen und 30 Sekunden lang shaken.
  • Ins Glas (ohne Eis) seien und mit Blattgold, Brombeere und Shiso dekorieren.

Vielleicht interessiert dich auch folgendes:

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen